Bordüre

D er Struwwelpeter - eine Sitten- und Kulturgeschichte

Ein Kinderbilderbuch, 1844 von Heinrich Hoffmann gezeichnet und geschrieben, prägte Kinder und die deutsche Kulturgeschichte der vergangenen 150 Jahre wesentlich: "Der Struwwelpeter".

Das Urheberrecht der von mir zur Illustration benutzten Zeichnungen und Fotos bleibt selbstverständlich bei den Rechteinhabern - für Details bitte die Literaturliste konsultieren!


Struwwelpeter

"Der Struwwelpeter", jenes Kinderbuch mit den scheinbar ungezogenen Kleinen, ist längst ein Klassiker. Seit seiner Entstehung im Jahr 1844 wird er immer wieder heiß geliebt und ebenso heiß angefeindet - trotz oder gerade wegen seiner bürgerlichen Moralvorstellungen. Jeder kennt sie, die Geschichten vom Suppenkaspar oder vom zündelnden Paulinchen, mit deren Schicksal unzählige Kinder im Laufe der vergangenen 150 Jahre bedroht wurden.

Sittengeschichte

Struwwelpeter

Der "Struwwelpeter" ist längst ins deutsche Volksgut übergegangen wie die Grimmschen Märche, es ist ein Stück deutscher Sitten- und Kulturgeschichte. Darüber hinaus prägte das Buch einen psychologischen Terminus für eine häufige Kinderkrankheit, der "Zappelphilipp", und eine literarische Gattung, die "Struwwelpetriaden". Doch wer und was steckt hinter diesem Erfolgsbuch? Wie wurde es gedeutet und geändert? Und was macht den anhaltenden Erfolg aus?

Genau diese Fragen sollen folgende Seiten klären helfen. Zu jeder einzelnen Geschichte des Buches werden exemplarisch verschiedene Deutungsmuster und Zusammenhänge erläutert - von der psychoanalytischen Interpretation über die Vorwürfe schwarzer Pädagogik bis hin zur kriegstreiberischen Propaganda-Kopie. Dazu kleine Abbildungen der Zeichnungen - auf die kompletten Geschichten verweise ich in den Links... (bik)

Entweder folgen Sie nun den einzelnen Links durch den Hypertext, oder Sie laden sich hier das reine Text-Dokument (17 KB als zip-Datei) herunter:

Hier gehts zum Download

weiter zur Biographie Heinrich Hoffmanns

 

Erstellt am 04.11.2001

Hier geht's zurück nach Hause