"Ich, das Geräusch" - Ein Ratgeber für Tinnitus-Betroffene

Bremer Psychoanalytiker M. Tillmann erforscht Volkskrankheit Tinnitus

Autoren: Michael Tillmann, unter Mitarbeit von Birgit Köhler

(erschienen im Psychosozial-Verlag, April 2009, ISBN-13: 9783898066181, ISBN-10: 3-89806-618-5)


Mehr zum Thema finden Sie hier: www.psysom.de

Bremen. Es piept und rauscht in Ihren Ohren? Ein Viertel aller Deutschen kennt dieses Phänomen. Für die Medizin ist der Tinnitus aurium ein Buch mit sieben Siegeln, dessen Ursachen unklar bleiben und bei dem nur das Symptom behandelt wird.

Wer Ohrgeräusche jedoch verstehen will, darf sich nicht nur auf das Körperliche beschränken, sondern muss auch im Psychosomatischen suchen.

Dieses von psychoanalytischen Gedanken inspirierte Buch will helfen, das individuelle Symptom zu verstehen und mit gesellschaftlichen Einflüssen in Beziehung zu setzen.

Während Globalisierung und Moderne entsinnlichen und verstören, fordert der Tinnitus zu einer Kommunikation auf, mithilfe derer diese verloren gegangene Sinnlichkeit wiedergefunden werden kann: Betrachten Sie den Tinnitus nicht als etwas Feindliches, sondern versuchen Sie zu verstehen, was er Ihnen sagen möchte.


Inhalt

    Vorwort
    1 Einleitung
    2 Verbreitung früher und heute
    3 Exkurs: Die Kultur des Hörens
    4 Exkurs: Tinnitus in einer sich wandelnden Welt
    5 Medizinische und andere Therapieansätze
      5.1 Pharmako-medikamentöse Ansätze
      5.2 Technisch-apparative Ansätze
      5.3 Psychotherapeutische Ansätze
    6 Wie das Unbewusste den Ton angibt
    7 Fallbeispiele oder: So kann es gehen ...
    8 Nachwort
Mehr zum Thema finden Sie hier: www.psysom.de

 

Hier geht's zurück zum Medizin-Archiv